San Gimignano

Betrachtet man eine Karte von Italien, findet man zwischen Pisa, Siena und Florenz gelegen, das Städtchen San Gimignano in der Toskana, das mit seinen knapp 8000 Einwohnern zu den am meisten besuchten Orten der Region zählt. Aufgrund der zahlreichen mittelalterlichen Türme, die das Stadtbild prägen, ist San Gimignano auch als "Stadt der Türme" oder "mittelalterliches Manhattan" bekannt. Von Siena und Florenz aus, ist die Anreise nach San Gimignano mit dem Zug möglich. Aber auch mit dem Auto ist das Städtchen über Autobahnen und Schnellstraßen  gut zu erreichen. Wer auf der Suche nach einer Unterkunft im Zentrum ist, der sollte ein Zimmer in einem der zahlreichen Hotels buchen. Wer seinen Urlaub in Italien lieber etwas ruhiger, abseits des Touristen-Trubels, angehen möchte, hat die Möglichkeit, ein Ferienhaus außerhalb der Stadtmauern zu mieten.

Sehenswürdigkeiten von San Gimignano

Mit seinem mittelalterlichen Stadtkern, hat San Gimignano zahlreiche Sehenswürdigkeiten zu bieten. Neben den weltberühmten Geschlechtertürmen, zählen die Piazza della Cisterna im Zentrum mit ihrem großen Brunnen, die Piazza del Duomo mit dem Palazzo del Popolo und der “dicke Turm” Torre Grossa zu den Highlights. Obwohl San Gimignano nie ein Bischofssitz war, wird die Collegiata Santa Maria Assunta, die im Innenraum mit zahlreichen Fresken verziert ist, häufig fälschlicherweise als Dom bzw. Duomo bezeichnet. Nebenan befindet sich das Museum für religiöse Kunst, in dem Gemälde und Skulpturen aus dem 14. und 15. Jahrhundert sowie sakrales Kunsthandwerk ausgestellt werden. Von der Burg Rocca aus hat man einen wunderbaren Blick auf die Türme, das Städtchen und das Umland.

Türme von San Gimignano

Ursprünglich war das Stadtbild San Gimignanos von insgesamt 72 sogenannten Geschlechtertürmen geprägt, die im 13. Jahrhundert erbaut wurden. Heute sind noch 13 Türme erhalten, die seit 1990 zum Unesco Weltkulturerbe gehören. Die Wehrtürme prägen eine der ältesten und berühmtesten "Skylines" der Welt, was der Stadt auch den Beinamen "Manhattan des Mittelalters" verschaffte. Jedes Jahr lockt die Skyline über acht Millionen Besucher aus der ganzen Welt in das kleine mittelalterliche Städtchen nahe Siena.

Einkaufen in San Gimignano

Donnerstags von 8 bis 13 Uhr findet in San Gimignano ein Wochenmarkt im Stadtzentrum statt. Ideale Souvenirs, mit denen man das Urlaubsgefühl auch zuhause verlängern kann, sind beispielsweise eine Flasche des berühmten Weißweins Vernaccia di San Gimignano oder Safran, der auch einfachen Gerichten eine ganz besondere Note verleiht. Sollten Sie den Wochenmarkt verpassen, können Sie trotzdem San Gimignano, in viele kleine Geschäfte, wie Souvenirläden, Seifenläden oder Boutiquen einkaufen.

San Gimignano Wetter

Die beste Zeit für einen Urlaub in San Gimignano ist zwischen Mitte Mai und Anfang Oktober. Die  durchschnittliche Temperatur liegt im Sommer bei 26 Grad. Zwischen Ende Juni und Ende August kann das Thermometer auch auf bis zu 31 Grad klettern. In den Sommermonaten ist es in San Gimignano vorwiegend trocken.

San Gimignano Wein

San Gimignano ist von Weinbergen umgeben. Berühmt ist die Region vor allem für den Vernaccia di San Gimignano, einen trockenen Weißwein, mit fruchtigen Noten, der mit zunehmender Reife mineralische Noten entwickelt. Charakteristisch sind die strohgelbe Farbe und der Geschmack nach Mandeln im Nachgang.

San Gimignano Eis

Die Gelateria di Piazza von Sergio Dondoli bietet ein riesiges Sortiment mit etwa 100 verschiedene Eissorten. Das Eis wird mit qualitativ hochwertigen und regionalen Zutaten hergestellt, wie beispielsweise Safran aus San Gimignano, der “Tonda-Gentile”-Nuß aus der Region Langhe  oder Pistazien  aus Bronte. Für sein Amedei Schokoladeneis wurde Sergio Dondoli mehrfach ausgezeichnet. Von 2005 bis 2009 galt es als bestes Schokoladeneis der Welt.

Das könnte Sie auch interessieren:

Ferienhäuser werden geladen